Vorlesetag 2022

Projekt Grundschule-Gymnasium

Im Jahr 2004 wurde der Bundesweite Vorlesetag auf gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung begründet, um auf die Wichtigkeit des Vorlesens hinzuweisen und Aktionen hierzu in Gang zu bringen.

Am 18. November 2022 fand der Bundesweite Vorlesetag zum 19. Mal statt und das Team der Grundschule Heilingbrunner/Karlstein hatte sich vorgenommen, eine neue Tradition in der Kooperation mit dem Karlsgymnasium Bad Reichenhall zu begründen. Dazu wurde Schüler und Schülerinnen aus dem Gymnasium eingeladen, den Grundschulkindern beider Schulhäuser in ihren Klassen vorzulesen. Gemeinsam mit den „Großen“ fiel es besonders leicht, das diesjährige Jahresmotto des deutschlandweiten Vorlesetags,  „Gemeinsam einzigartig“,  zu verwirklichen.

Gerne hatte sich die Kooperationslehrkraft am Karlsgymnasium, Frau Schreglmann, bereiterklärt, das Projekt an ihrer Schule zu organisieren. Über 70 Schülerinnen und Schüler der 8. und 10. Klassen hatten sich für die Teilnahme am Vorlesetag in der Grundschule beworben. An der Durchführung waren schließlich zwei bis drei Schülerinnen und Schüler pro Grundschulklasse beteiligt.

Die Gymnasiasten/-innen hatten sich sorgfältig auf die beiden Unterrichtsstunden in ihren Grundschulklassen vorbereitet und geeignete Lektüren ausgesucht. Die Auswahl wurde oft damit begründet, dass sie genau dieses Buch oder diese Geschichte im Grundschulalter selbst gern gelesen hatten.

Neben dem reinen Vorlesen und Erzählen der Geschichten motivierten die Leser:innen die Grundschulkinder zur tätigen Auseinandersetzung mit dem vorgetragenen Lesestoff, so wurden zum Beispiel passende Lesezeichen oder Tiermasken gebastelt.

Die Kinder und Jugendlichen werden sich bestimmt gerne an dieses Projekt erinnern, welches im kommenden Jahr seine Fortsetzung finden soll.

Wir bedanken uns an dieser Stelle sehr herzlich beim Schulleiter, Herrn Dieckmann, für die Möglichkeit, dieses gemeinsame Projekt durchführen zu können, und bei Frau Schreglmann für ihre engagierte Organisation und für die freundliche Betreuung des Projekts.

Bilder folgen.